So befüllen Radler und Biker ihre Reifen unterwegs wieder mit Luft

 

(djd). Das Fahrrad landet laut einer Statista-Umfrage unter den Top Drei der beliebtesten Fahrzeuge hinter dem eigenen Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mehr als ein Drittel aller Befragten nutzt das Zweirad mehrmals in der Woche oder sogar täglich. Damit Fahrradfahrer jederzeit mobil sind, brauchen sie neben dem Rad selbst eine hochwertige Fußpumpe.

 

Radfahrer haben meistens von Haus aus gut trainierte Beine. Deren Kraft können sie auch bei der Fußpumpe einsetzen.
Radfahrer haben meistens von Haus aus gut trainierte Beine. Deren Kraft können sie auch bei der Luftpumpe einsetzen.
Foto: djd/Bikers/gianni de polo

 

*
Gut geeignet sind kleine Modelle wie die Minifußpumpe von Bikers Dream*. Hier pumpt der Nutzer mit der Kraft der Beinmuskulatur. Die Anwendung ist einfach: Den integrierten Druckmesser anschalten, Pumpe auf das Reifenventil stecken, festklemmen und pumpen. Ist wieder genügend Luft im Reifen, stellt man das Manometer wieder gerade und löst die Verriegelung. Aufgrund der kompakten Größe und des geringen Gewichts lässt sich die Pumpe auch gut im Gepäck bei längeren Radtouren verstauen und ist im Notfall so immer dabei.

 

Eine Minifußpumpe kann verschiedene Räder mit Luft befüllen - Fußpumpe
Eine Minifußpumpe kann verschiedene Räder mit Luft befüllen.
Foto: djd/Bikers/gianni de polo

 

Leistungsfähige Pumpe mit mehreren Adaptern

 

*
Gegenüber einer herkömmlichen Handpumpe genügen mit dieser Doppelhub-Pumpe wesentlich weniger Hübe, um einen Reifen fahrtauglich zu befüllen. Das Helferlein in Aluminium-Ausführung ist für alle gängigen Ventilarten geeignet und pumpt dank mitgelieferten Adaptern neben Fahrradreifen auch problemlos Mountainbike-, E-Bike-, Quad- oder Motorradreifen sowie alle Bälle auf. Sogar für Autoreifen ist die Pumpleistung ausreichend. Die Minifußpumpe* ist im Onlineshop von www.bikersdream.de** erhältlich. Dort kann der Nutzer zwischen zwei Ausführungen wählen: entweder mit digitalem oder analogem Druckmesser. Die Minipumpe ist durch ihre geringen Abmessungen und das leichte Gewicht gut im Tourengepäck unterzubringen und eignet sich als praktisches Geschenk unter dem Weihnachtsbaum oder auf dem nächsten Geburtstagstisch.

 

Eine Motorradtour macht Spaß - vorsorglich sollte man eine mobile Fußpumpe mitnehmen, um defekte Reifen jederzeit wieder aufpumpen zu können.
Eine Motorradtour macht Spaß – vorsorglich sollte man eine mobile Fußpumpe mitnehmen, um defekte Reifen jederzeit wieder aufpumpen zu können.
Foto: djd/Bikers/thx